Powered by Cabanova
D er Teufelsstein über Bad Dürkheim, ausgewiesenes Kultur und Naturdenkmal, keltisch - germanische Kultstätte, Opferstein in der Nähe des keltischen Oppidums und Römersteinbruches " Kriemhildenstuhl ". Einritzungen aus verschiedenen Zeitepochen, Steinmetzzeichen, Runen und Sonnenräder,näpfchenartige Vertiefungen, bis zur Größe eines Kessels und sogenannter Blutrinne, zum Ablauf von Flüssigkeiten. Die treppenartigen Ausarbeitungen wurden erst im 18. Jahrhundert zur leichteren Besteigung eingemeißelt. Der Block ist ein 2,50 Meter breiter und 4 Meter, hoher schräg ansteigender, erdverbundener Sandsteinfindling, der seine Lage wohl in der letzten Eiszeit fand, aus dieser Zeit könnten auch die Auswaschungen auf seinem Gipfel herrühren, es ist jedoch unbestreitbar, daß der Fels nachträglich von Menschen bearbeitet wurde um kultische Handlungen vorzunehmen.

T eufelstein
- Wetzrillen
- Deutungsversuch
- Teufelskrallen
- Taennchel 1
- Taennchel 2
- Porte de Pierre
- Eremitage
- Teufelsstein
- Hexenloch
- Stampflöcher
- Wetzrille
- Wetzbrunnen
- Näpfchenstein
- Drachenfels
- Steinerner Tisch
- Loogzeichen und Vertiefung
- Gästebuch
Banner COM