Powered by Cabanova
Diese in zwei Teile zerbrochene Felsplatte befindet sich inmitten eines eisenzeitlichen Grabhügelfeldes. Die Toten wurden hier entlang einer Altstrasse bestattet. Möglicherweise wurde die Platte auch absichtlich zerstört. Am oberen linken Rand sind zwei, (kurzer Pfeil) paralell verlaufende Wetzrillen erkennbar. Im unteren Bereich mittig, eine sehr feine gerade Rille (langer Pfeil). Rechts, zwei sich kreuzende Rillen (blaues Rechteck), mit Vertiefungen, eventuell zur Aufnahme von Flüssigkeiten. Auf der Platte verstreut, befinden sich einige mehr oder weniger stark ausgeschabte Näpfchen (siehe blauer Kreis).

Näpfchenstein - Elfenmühle
- Wetzrillen
- Deutungsversuch
- Teufelskrallen
- Taennchel 1
- Taennchel 2
- Porte de Pierre
- Eremitage
- Teufelsstein
- Hexenloch
- Stampflöcher
- Wetzrille
- Wetzbrunnen
- Näpfchenstein
- Drachenfels
- Steinerner Tisch
- Loogzeichen und Vertiefung
- Gästebuch
Banner COM